STUDIENSCHWERPUNKT INTERNATIONALES RECHT

  

 

Das Studienhandbuch sieht für den Studienschwerpunkt Internationales Recht folgende Lehrveranstaltungen vor:

 

VL Common Law Civil Procedure

VL EU-Außenbeziehungen

VL EU-Binnenmarkt/Internal Market

VL Europäisches Arbeits- und Sozialrecht

VL Europäisches Gesellschafts- und Kapitalmarktrecht

VL Europäisches Wettbewerbs- und Vergaberecht

VL Humanitäres Völkerrecht und Menschenrechtsschutz

VL Institutionelle Fragen

VL International Commercial Arbitration

SE Internationales Privatrecht

VL Luft- und Weltraumrecht

VL Materielles Europarecht: Aktuelle Fragen

VL Recht der Internationalen Organisationen

SE Rechtsprobleme kultureller Integration

VL Selected Topics: Common Law Legal Order/US Bankruptcy Law

VL Verfahren vor dem EuGH

VL Wirtschaftsvölkerrecht

 

Der Studienschwerpunkt hat zum Ziel, Studierenden, deren Berufsorientierung sich auf eine Tätigkeit im internationalen Bereich ausrichtet, die Möglichkeit zu einer entsprechenden Vertiefung und Verbreitung zu geben. Das Lehrangebot im Fach Völkerrecht zielt auf eine Ausbildung vornehmlich im diplomatischen Dienst sowie bei Internationalen Organisationen, die Ausbildung im Fach Europarecht darüber hinaus auch auf eine Tätigkeit bei europäischen Institutionen sowie österreichischen Stellen, die mit Fragen der europäischen Integration befasst sind, ab und bietet auch für Tätigkeiten in Wirtschaft und rechtsberatenden Berufen notwendige Grundlagenkenntnisse.

Daran schließen das Kollisionsrecht sowie Vertiefungen im Bereich der kulturellen Integration, dem Arbeits- und Sozialrecht etc an. Die für das Verständnis des dem/der kontinentaleuropäischen JuristInnen fremden angloamerikanischen Rechts notwendige Einführung wird durch das Anbot ausgewählter Rechtsprobleme in englischer Sprache abgedeckt.