Multimedia Diplomstudium

Studienplan

 

Den aktuellen Studienplan für das Diplomstudium der Rechtswissenschaften können Sie unter Studienplan_2015 idF 2016 abrufen.

Dieser Studienplan wird durch das elektronische Studienhandbuch ergänzt.

Das Diplomstudium der Rechtswissenschaften dauert acht Semester und umfasst in zwei Studienabschnitten 240 ECTS-Punkte. Jeder Studienabschnitt wird mit einer Diplomprüfung abgeschlossen.

 

Der erste Studienabschnitt dauert zwei Semester und umfasst 44 ECTS-Punkte an Pflichtlehrveranstaltungen. Im Rahmen dieses Studienabschnitts ist die Studieneingangsphase zu absolvieren.

Diese umfasst die Kurse Privatrecht I und Öffentliches Recht I sowie je eine Arbeitsgemeinschaft aus den Fächern Privatrecht I und Öffentliches Recht I. Zu beachten ist, dass diese Lehrveranstaltungen dreimal wiederholt werden dürfen (insgesamt jeweils vier Antritte zur Lehrveranstaltungsprüfung). Mit der positiven Beurteilung dieser Lehrveranstaltungen ist die Studieneingangsphase abgeschlossen.

 

 

Der zweite Studienabschnitt dauert sechs Semester. Er umfasst 132 ECTS-Punkte an Pflichtlehrveranstaltungen sowie 21 ECTS-Punkte in Form eines Studienschwerpunktes. Die Studierenden müssen im Laufe des zweiten Studienabschnitts einen Studienschwerpunkt wählen. Ein Wechsel des Studienschwerpunktes ist jederzeit möglich.

Die Diplomarbeit ist in Form einer wissenschaftlichen Hausarbeit abzufassen.

 

 

 

Überdies sind 24 ECTS-Punkte freie Studienleistungen aus dem Angebot aller anerkannten inländischen oder ausländischen Universitäten oder Hochschulen zu wählen. Als freie Studienleistungen empfehlen sich insbesondere Lehrveranstaltungen aus nicht gewählten Studienschwerpunkten und anderen Studienrichtungen der Johannes Kepler Universität Linz. Die freien Studienleistungen können in jedem der beiden Studienabschnitte erbracht werden.

 

 

 

1. Studienabschnitt

 

 

Nachfolgende Angaben beruhen bereits auf dem geänderten  Studienplan_2015 idF 2016.

Bitte beachten Sie die umfangreichen Übergangsbestimmungen in § 19 des Studienplanes.

 

 

Lehrveranstaltungen

 

 

 

I. Privatrecht I 

 

1. Kurs Privatrecht I

2. Arbeitsgemeinschaft Falllösung Privatrecht I  

3. Übung Privatrecht I

 

   

 

 

II. Öffentliches Recht I  

 

1. Kurs Öffentliches Recht I

2. Arbeitsgemeinschaft Öffentliches Recht I

3. Übung Öffentliches Recht I (1)

4. Übung Öffentliches Recht I (2)

 

   

 

 

III. Strafrecht I 



 

1. Vorlesung mit Übung Strafrecht I

 

   

 

 

IV. Österreichische und europäische Rechtsgeschichte 

 

1. Vorlesung Geschichte des Öffentlichen Rechts

2. Vorlesung Privatrechtsgeschichte

3. Vorlesung Ausgewählte Kapitel der österreichischen und europäischen Rechtsgeschichte

4. Arbeitsgemeinschaft Ausgewählte Kapitel der österreichischen und europäischen Rechtsgeschichte

 

   

 

 

V. Romanistische Grundlagen der europäischen Zivilrechtsdogmatik
 
 

1. Vorlesung Sachenrecht sowie Grundzüge des Personen- und Erbrechts

2. Vorlesung Obligationenrecht

3. Arbeitsgemeinschaft Falllösung aus Römischem Recht
 
   

 

 

Erste Diplomprüfung

 

Die erste Diplomprüfung ist eine Gesamtprüfung, welche sich aus den erfolgreich absolvierten Prüfungen über folgende Fächer zusammensetzt:

 

·         Privatrecht I

·         Öffentliches Recht I

·         Strafrecht I

·         Österreichische und Europäische Rechtsgeschichte

·         Romanistische Grundlagen der europäischen Zivilrechtsdogmatik

 

 

2. Studienabschnitt

 

Nachfolgende Angaben beruhen grundsätzlich bereits auf dem geänderten  Studienplan_2015 idF 2016.

Bitte beachten Sie die umfangreichen Übergangsbestimmungen in § 19 des Studienplanes.

 

 

Lehrveranstaltungen

 

 

I. Bürgerliches Recht

1. Kurs Schuldrecht Allgemeiner Teil

2. Kurs Schuldrecht Vertragstypen

3. Kurs Schuldrecht Gesetzliche Schuldverhältnisse

4. Kurs Sachenrecht

5. Vorlesung Familienrecht

6. Vorlesung Erbrecht

7. Vorlesung Internationales Privatrecht

8. Übung aus Bürgerlichem Recht

 

   

 

 

II. Arbeits- und Sozialrecht

 

1. Vorlesung Individualarbeitsrecht

2. Vorlesung Kollektives Arbeitsrecht

3. Vorlesung Grundzüge des Sozialrechts

 

 
 

 

 

III. Unternehmensrecht

 

1. Vorlesung Allgemeines Handelsrecht

2. Vorlesung Gesellschaftsrecht

3. Vorlesung Kartellrecht und unlauterer Wettbewerb

4. Vorlesung Wertpapierrecht

5. Übung Handelsrecht

 

 

   

  

 

IV. Zivilgerichtliches Verfahrensrecht  
 

1. Kombinierte Lehrveranstaltung Zwangsvollstreckungsrecht

2. Vorlesung Insolvenzrecht insbesondere Konkursrecht

3. Vorlesung Außerstreitverfahren

4. Kombinierte Lehrveranstaltung Erkenntnisverfahren



 

 

 

 

V. Verfassungsrecht und Verwaltungsrecht

1. Kurs Staats- und Verwaltungsorganisation I

2. Vorlesung Staats- und Verwaltungsorganisation II

3. Kurs Staats- und Verwaltungshandeln

4. Kurs Grundrecht I

5. Vorlesung Grundrecht II

6. Kurs Verwaltungsverfahren und Gerichtsbarkeit Öffentlichen Rechts I

7. Vorlesung Verwaltungsverfahren und Gerichtsbarkeit Öffentlichen Rechts II

8. Vorlesung Besonderes Verwaltungsrecht I

 

9. Arbeitsgemeinschaft Öffentliches Recht II

10. Übung Öffentliches Recht II (1)

11. Übung Öffentliches Recht II (2)

 

   

 

 

VI. Europarecht und Public International Law 

1. Vorlesung Völkerrecht

2. Precourse Legal English

3. Vorlesung Europarecht

 

   

  

 

VII. Steuerrecht
 

1. Vorlesung Steuerrecht

 

   

 

 

VIII. Strafrecht II

1. Vorlesung Vertiefung Strafrecht, Allgemeiner Teil

2. Vorlesung Strafrecht, Besonderer Teil

3. Vorlesung Strafprozessrecht

4. Vorlesung Sanktionen

5. Übung aus Strafrecht II

 

   

 

 

 

IX. Legal Gender Studies und Antidiskriminierungsrecht
 
 
1. Kombinierte Lehrveranstaltung Legal Gender Studies und Antidiskriminierungsrecht


 
 

 

X. Grundzüge der Rechtsphilosophie

1. Kombinierte Lehrveranstaltung Grundzüge der Rechtsphilosophie

 

 

XI. Wirtschaftswissenschaftliche Wissensgebiete für Jurist/inn/en

1. Kombinierte Lehrveranstaltung Einführung in die Wirtschaftswissenschaften für Jurist/inn/en

 

 

 

Zweite Diplomprüfung

 

Die zweite Diplomprüfung ist eine Gesamtprüfung, welche sich aus den erfolgreich absolvierten Prüfungen über folgende Fächer zusammensetzt (bitte beachten Sie dabei die Übergangsbestimmungen in § 19 des Studienplanes):

 

 

sowie aus der erfolgreichen Absolvierung des gewählten Studienschwerpunktes (weitere Informationen zu den Studienschwerpunkten finden Sie hier), 

der positiven Beurteilung der Diplomarbeit

und der Erbringung des Nachweises über absolvierte freie Studienleistungen.

 

 

zurück zum Seitenanfang

 

Studienschwerpunkte

 

Aus dem nachstehenden Katalog können die Studierenden einen oder mehrere Studienschwerpunkte frei wählen. Jedenfalls ein Studienschwerpunkt ist vollständig abzuschließen.

 

 

I. Gerichtsbarkeit

 

II. Strafrecht (Vertiefung)

   
 

III. Öffentliche Verwaltung 

 

IV. Internationales Recht

 

V. Unternehmensrecht (Vertiefung) 

 

VI. Umweltrecht 

 

VII. Staat, Gesellschaft und Politik 

 

VIII. Legal Gender Studies, Antidiskriminierung und Diversity 

 

IX. Rechtsgeschichte und Rechtsphilosophie

  

X. Öffentliches Wirtschaftsrecht 

 

XI. Privatrecht

 

XII. Kernkompetenzen Zivilrecht und Öffentliches Recht

  

XIII. Ausländisches Recht


 
   
 
   

 

Diplomarbeit

 

Die Diplomarbeit ist eine wissenschaftliche Hausarbeit, welche die diskursive Erörterung einer theoretischen Fragestellung, die Analyse einer oder mehrerer Gerichts- oder Behördenentscheidungen oder ein Fallgutachten aus einem der an der rechtswissenschaftlichen Fakultät der JKU in Lehre und Forschung vertretenen Fächer zum Inhalt hat.

Die Studierenden sind berechtigt, selbst ein Thema vorzuschlagen oder aus einer Vorschlagsliste auszuwählen. Dies erfolgt durch schriftliche Erklärung an die Studiendekanin/den Studiendekan frühestens nach positiver Ablegung der entsprechenden Fachprüfung. Dabei können sie eine Betreuerin/einen Betreuer vorschlagen. Die Zuteilung an die Betreuerin/den Betreuer erfolgt durch die Studiendekanin/den Studiendekan einvernehmlich unter Bedachtnahme auf eine gleichmäßige Auslastung der Prüferinnen/Prüfer.

Zur Vorbereitung auf die Diplomarbeit ist ein Seminar zu absolvieren.

 

Akademischer Grad

 

Den Absolventinnen des Diplomstudiums der Rechtswissenschaften wird der akademische Grad „Magistra der Rechtswissenschaften“, lateinisch „Magistra iuris“ verliehen, den Absolventen der akademische Grad „Magister der Rechtswissenschaften“, lateinisch „Magister iuris“. Für beide Geschlechter lautet die Abkürzung „Mag. iur.“.

 

 

 

Doktoratsstudium

 

Das aktuelle Curriculum ist seit dem 1. Oktober 2012 in Kraft und können Sie unter Studienplan Doktorat abrufen.

Das Doktoratsstudium dauert sechs Semester und umfasst die Absolvierung von Lehrveranstaltungen im Rahmen der wissenschaftlichen Vertiefung, das Verfassen einer Dissertation und das Rigorosum in Form einer Defensio.

Die Dissertation ist als Hausarbeit zu verfassen. Der/die Kandidat/in hat durch die Dissertation über die an eine Diplomarbeit zu stellenden Anforderungen hinaus darzutun, dass er/sie die Befähigung zur selbstständigen Bewältigung wissenschaftlicher Probleme erworben hat. 

 

  

zurück zum Seitenanfang