1. Studienvoranmeldung

 

Die elektronische Voranmeldung kann nur von Studierenden ausgefüllt werden, die zum ersten Mal an der Johannes Kepler Universität Linz zugelassen werden. Die elektronische Voranmeldung dient der Datenvorerhebung und ersetzt nicht die persönliche Zulassung zum Studium.

Die Voranmeldung besteht aus zwei Teilen. Im 1. Teil werden Ihre Kontaktdaten erhoben. Hier ist es wichtig, dass Sie eine gültige E-Mail-Adresse angeben, da dies für die weiteren Schritte im Zulassungsprozess von Bedeutung ist.
Nachdem Sie den 1. Teil der Voranmeldung ausgefüllt haben, fordern Sie mit dem entsprechenden Button einen Bestätigungscode an, der für den zweiten Teil der elektronischen Voranmeldung erforderlich ist. Sie erhalten den Bestätigungscode an die von Ihnen angegebene E-Mail-Adresse.

Im 2. Teil der Voranmeldung spezifizieren Sie das gewünschte Studium und geben Ihre Vorbildung an. Darüber hinaus haben Sie die Möglichkeit ein Foto für die KeplerCard hochzuladen und die Daten, die im ersten Teil eingegeben wurden, – falls erforderlich – noch einmal zu ändern.

Nachdem Sie den 2. Teil der Voranmeldung abgeschlossen haben wird Ihnen eine Voranmeldenummer (Identifikationsnummer) zugeordnet, die Sie zur späteren Inskription (siehe unten 3. Inskription) neben den weiteren erforderlichen Dokumenten mitnehmen.

Wird nach der Durchführung der Voranmeldung, die Zulassung zum Studium in der entsprechenden Zulassungs- und Meldefrist nicht beantragt, werden die Daten der Voranmeldung wieder gelöscht. Für eine Zulassung zum Studium in einem späteren Semester muss die Voranmeldung erneut durchgeführt werden.
Hier geht es zur
Online-Voranmeldung der Johannes Kepler Universität Linz.


Wenn Sie bereits einmal an der Johannes Kepler Universität Linz (!) inskribiert waren bzw noch sind, ist diese Voranmeldung nicht möglich bzw nicht mehr erforderlich.

 

2. Inskription

 

Im dritten Schritt müssen Sie die entsprechende Studienrichtung der Johannes Kepler Universität inskribieren. Diese Inskription können Sie im Rahmen der Präsenzphasen des Multimedia-Diplomstudiums der Rechtswissenschaften direkt vor Ort durchführen.

 

a. Für die Inskription müssen folgende Unterlagen (im Original!) vorgelegt werden:

Ohne Originalunterlagen bzw bei Unvollständigkeit der Unterlagen kann die Inskription im Rahmen der Präsenzphase nicht durchgeführt werden!

* Reifeprüfungszeugnis (oder sonstiger Nachweis der Hochschulberechtigung)

* gültiger Reisepass (oder Lichtbildausweis + Staatsbürgerschaftsnachweis)

* Nachweis der Sozialversicherungsnummer (zB E-Card, grüne Versicherungskarte, Krankenschein)

* Ausdruck „Bestätigungscode“ nach Voranmeldung Teil 1

* Ausdruck Identifikationsnummer „Voranmeldung"

* ev. Nachweis der Lateinkenntnisse (Jahreszeugnis etc - siehe /de/3/38/195.html)

* ev. Heiratsurkunde (bei Namensänderungen seit der Reifeprüfung)

* ev. Nachweis über bereits erworbene akademische Grade (z.B. Diplomprüfungszeugnis)

* ev. Bescheid über die Zulassung zum Studium (bei ausländischer Reifeprüfung)

 

Bei Übertritt von einer anderen Universität zusätzlich (!) bzw wenn Sie jemals auf einer Universität inskribiert waren:

* Abgangsbescheinigung (Eine Abgangsbescheinigung ist dann zwingend (!) erforderlich, wenn Sie im Rahmen Ihrer bisherigen Ausbildung jemals die Studienrichtung "Rechtswissenschaften" an einer anderen österreichischen Universität belegt haben, auch wenn dies vor vielen Jahren [auch über 20, 30 Jahre und mehr] war)! Der Stempel „abgemeldet am" im Studienbuchblatt ist NICHT ausreichend.

* Nachweis der Matrikelnummer (zB Studienbuchblatt, Studentenausweis ...)
   - Ihre Matrikelnummer behalten Sie bei!!! (Wenn Ihnen an einer österreichischen Universität bereits eine Matrikelnummer zugewiesen wurde (ev. auch Lehrgänge), so muss diese beibehalten werden.
     Die Daten werden im Bundesrechenzentrum geprüft. Wenn eine bereits existierende Matrikelnummer nicht angegeben wird, muss diese nach der Überprüfung kostenpflichtig korrigiert werden!)

b. Studierende mit einer ausländischen Reifeprüfung müssen einen Antrag auf Zulassung zum Studium in der Abteilung für Lehr- und Studienservices der Universität Linz stellen
(
http://www.jku.at/content/e262/e244/e3457/e3456/e3437/)!

 

Davon ausgenommen sind: StudienbewerberInnen aus DEUTSCHLAND, die die Allgemeine Hochschulreife (Abiturzeugnis) erworben haben. Diese müssen kein gesondertes Ansuchen um Zulassung zum Studium stellen. Für sie gilt dasselbe Verfahren wie für österreichische StudienbewerberInnen. ACHTUNG: Dies gilt nur für Absolventen der Allgemeinen Hochschulreife und nicht für Absolventen der Fachhochschulreife oder der fachgebundenen Hochschulreifen!

c. Lichtbilder für die Studentenausweise werden von uns im Rahmen der Präsenzphase angefertigt.

Für Auskünfte stehen wir Ihnen gerne telefonisch (0732/2468-1900), per E-Mail institut@linzer.rechtsstudien.at oder im Rahmen der Präsenzphasen zur Verfügung.